CDM@airports

Collaborative Decision Management @ Airports

Kurzbeschreibung

„Collaborative Decision Making“ steht für Prozesse, Modelle und Methoden, die es ermöglichen, im Zusammenspiel mehrerer heterogener Akteure gemeinsame, systemoptimale Entscheidungen zu finden.
Im gegenständlichen Projekt wurde die Möglichkeit zur Etablierung einer neuen IT-Plattform untersucht, die der gemeinsamen Entscheidungsfindung unterschiedlicher Prozessbeteiligter am Flughafen (Airline, Air Traffic Control, Airports/Groundhandling: Catering, Betankung, ...) dienen soll.

Innovationsgehalt

Aufbau einer Struktur, die es ermöglicht innerhalb einer heterogenen Umgebung unterschiedliche Daten zwischen den handelnden Organisationen auszutauschen. Die Ergebnisse ermöglichten teilweise auch den Einstieg in das SESAR Programm.

Projektergebnis (Output)

  • Know-How Aufbau durch Evaluierung von Prototypen an Flughäfen: z.B. Lufthansa Hub Control Center in Frankfurt
  • Erarbeitung eines Prototyps, der ein Standardprozessmodell implementiert, das an Flughafenspezifika anpassbar ist
  • Einbindung unterschiedlicher Bedienmöglichkeiten: Handhelds, Ein/Mehrknopf-Devices bis hin zu PC Clients
  • Implementierung eines Entscheidungsunterstützungssystems mit Bewertung von Alternativen aufgrund definierter Kostenfunktionen 
  • Bereitstellung einer Plattform zu Konsolidierung der Information verschiedener Informationsanbieter 
  • Know-How Aufbau

Wirkungen

  • Projektende: 30. April 2006
  • Mitarbeiterzuwachs seit 2005 (Stichtag Ende 2010) 190 zusätzliche Mitarbeiter
  • Umsatzzuwachs seit 2005 (Stichtag Ende 2010): 32 Mio EUR
  • Projektergebnisse aus dem Marktsegment der Flugsicherung konnten erfolgreich auf andere Bereiche, wie z.B. im Geschäftsbereich Public Transport (Eisenbahn) angewendet werden.
  • Die Marktposition konnte durch die erfolgreiche Durchführung dieses Projekts gestärkt werden und Vorteile bezüglich der Konkurrenz konnten vor allem im Bereich der Control Center Solutions erzielt werden.

Erfolgsstory/Positive Effekte

Geförderte Projekte stellen für Frequentis einen Anreiz dar, verstärkt am Standort Wien in Forschungsaktivitäten zu investieren. Das sichert einerseits Arbeitsplätze, andererseits kann dadurch auch die Produktinnovation vorangetrieben werden, was langfristig positive Effekte auf die Geschäftsentwicklung nach sich zieht.

Anwendung/Einsatzgebiete

Tecnam und DA42 von Diamond Aircraft fliegen mit dem adaptierten 912er Motor von BRP Rotax, der im Rahmen von Take Off entwickelt wurde.

Projektbeteiligte

Kooperationen mit europäischen Firmen wie

  • Thales
  • Indra
  • Selex SI

Diese Seite teilen ...

zum Anfang